Unsere Diamanten Diamantparty für Dagmar Schneider-Damm
am Fr. 29. Januar 2016

bei der nun Einstern-Diamantin Carin Aschenbrenner-Pichler in Niedereschach

Hauptseite

01
Carin hat ziemlich spontan eine Überraschungsparty bei sich daheim (Archivfoto bei Tageslicht) organisiert. Zwar haben alle Geladenen das Geheimnis gehütet, doch Dagmar hat gespürt was passiert.
02
Nachdem jeder von Bernward mit einem Sekt versorgt worden ist, konnte ...
03
... Carin mit ihren Dankesworten an Dagmar beginnen.
Was für eine tolle Erfolgsgeschichte aus einem einfachen Anruf entstehen kann.
04
Alle Partner freuen sich mit und prosten den Neuqualifizierten zu.
05
Obwohl schon so ein Team zu haben ein riesen Geschenk ist, bekam Dagmar von Carin noch was zum Auspacken.
06
Die Überraschung war Dagmar deutlich ins Gesicht geschrieben, als sie den "Diamant" erkannte.
07
Ein tolles Geschenk für eine tolle Teamleistung.
08
So etwas klappt natürlich nur, wenn der Partner auch dahinter steht und bei allem mitzieht. Von ihrem Bernward bekommt sie jede Unterstützung.
09
Nachdem unsere "Oma" Gabriele Schneider ihren Dank mit riesigen Blumensträußen ausgedrückt hatte, war ...
10
... der Fotograph und Autor dieses Online-Berichts an der Reihe. Glücklicherweise hat er nur seine Rede daheim liegen lassen und nicht die frisch gebackenen Knäckebrot-Diamanten.
11
Dagmar probierte schon mal, solange er aus dem Gedächnis sprach.

Da er sicherlich im Hurra irgend etwas vergessen hatte zu sagen, nebenstehend die ganze Ansprache zum Nachlesen :



Die Knäckebrot- und Likörrezepte für den TM geschrieben, gibt es auf Mailanfrage.
Heute ist für unsere Dagmar ein großer Tag.
Ein langgehegter Wunsch konnte sie endgültig mainifestieren und Ratz-Fatz geht er in Erfüllung. Ganz viele Partner haben dazu helfen dürfen, jeder nach seinen Möglichkeiten.
Doch Dagmar wirkt nicht nur mit dem mächtigen Werkzeug Lifeplus, sondern schon viel länger und vor allem mit viel, viel mehr wunderbaren Dingen. Ich möchte ihr Wirken an meiner Person kurz umreißen.
Am 25. November 2006 hat Sie begonnen mein Leben zu ändern. Ich bin an dem Samstag als hyperkritischer, aber glücklicherweise offener Technokrat in Ihr Haus eingelaufen und am Sonntag als spürender Mensch wieder rausgekommen.
In den darauf folgenden Jahren hat sie mich allumfassend umgekrempelt. Nicht nach außen hin.
Ich habe immer noch den gleichen Beruf (auch wenn ich jeden sponsern will, der mir vor die Flinte läuft). Ich liebe die gleiche Frau und wohne noch im selben Haus. OK, mein Auto habe ich kürzlich gewechselt.
Aber meine innere Einstellung zu fast allem, hat sich durch sanfte Anregungen von Dagmar radikal geändert. Ich praktiziere täglich erfolgreich Dinge die ich vor meiner "Ära Dagmar" nicht einmal ansatzweise hätte glauben können.
Viele von Euch haben ihr Wirken kennen lernen dürfen und setzen es mehr oder weniger konsequent um. Deshalb erspare ich Euch eine stundenlange Detaildarstellung, sondern hoffe Euch schmecken meine aus Urgetreide und Hochwertsaaten frisch hergestellten Knäckebrot-Diamanten.
Freche Zungen könnten fragen, ob ich als Architekt an einem Freitag Nachmittag keine andere Arbeit hätte. Ja, natürlich. Vielleicht hätte ich mit dieser Arbeit auch irgend jemanden zufriedenstellen können.
Doch diese tiefe Freude und umfassende Wertschätzung für mein Tun erlebe ich nur bei Dagmar.
Und weil ich auch in den letzten Jahren spüren durfte, wie elementar wichtig die Wertschätzung für uns selber und andere ist, möchte ich dieses Gefühl in meinem Umfeld nähren und wachsen sehen.
Natürlich musste ich heute Nachmittag meine Zeit optimieren. Deshalb habe ich nur einige Mini-Kräckebrot-Diamanten als Versucherle für eventuelle Stoffwechselkurer gemacht und die anderen so groß, dass ich damit rechtzeitig fertig wurde, um noch diese Rede zu schreiben.
Der selbst gemachte Diamantenlikör ist aus weniger hochwertigen Rohstoffen. Doch ist bei allem was Dagmar uns näher bringt, kein Hauch von Dogmatismus spürbar.
Dagmar sagt ganz klar: Wer nicht genießt, wird ungenießbar!"
Deshalb lasst es uns nun weiter feiern im party-erprobten Haus unserer nagelneuen Einstern-Diamantin Carin.
13
Aber auch Dagmar hatte neben ihrem Dank an alle ihre Partner und Freunde, zu jedem eine kleine Geschichte zu erzählen.
14
Und dann war erst einmal die Kürbissuppe und das Gesundbuffet dran.
15
An diesem Abend haben sich auch noch diese Zwei gesehen und gefunden.
16
Alle waren amüsiert als ...
17
... Andy Kroll "Diamant" (ein alter Grönemeyer-Titel) ausgegraben hat, vorführen lies und Dagmar zu den karibisch angehauchten Rhytmen spontan tanzte.
18
Auch Bernward schwofte gleich mit.
19
Bernward lies die Jahre mit seiner Dagmar Revue passieren und plauderte richtig aus dem Nähkästchen...
20
... was natürlich alle amüsierte.
21
Von Junkers bekam Dagmar einen Prototyp einer eigenentwickelten, kühlenden Sitzauflage, damit sie nie wieder auf dem "heißen Stuhl" sitzen muss.
22
Nachdem Rolf erschien, wurde ihm und seiner Frau mit einem Buch zum aktuell erreichten Bronzestatus gratuliert.
23
Und dann war Jörg dran, mit einem Kanickel als Geschenk, symbolisch für die starke Vermehrung im Team.
24
Ihm war auch noch wichtig seinen Dank an Dagmar auszudrücken. Sie hat ihm oft, alleine durch ihre Anwesenheit bei Vorträgen, die nötige Sicherheit auf seinem Weg vom Ingenieur zum Gesundheitsprofi vermittelt.
25
Natürlich dankte er auch seiner Schwester Carin, die ihm seinen Diamant ermöglicht hat, mit ...
26
... ihrem Stern. Leider durch das Blusenmuster als Hintergrund schlecht erkennbar.
27
Nachdem Carins Otto einiges aus seinem Erleben bei Lifeplus-Event erzählt hatte, war ...
28
... unsere "Dienstälteste" Gabriele Schneider dran dem ganzen Team zu danken.
29
Um die Teambegeisterung zu zeigen, hier die Jubelnden einmal ohne, und ...
30
... einmal mit dem Eventfotograph.
31
Abschließend gab es noch ein kleines Fotoshooting, mit Carin und ...
32
... den drei Funkelnden.


(p) HTML Editor
c) Lutz Wostatek - 31.01.2016

Feedback unter

Webmaster LP-Eventseite